BÜSCH SK-2TK Alkylatbenzin für 2-Takt-Motorgeräte - Sonderkraftstoff mit kwf-Prüfzeichen

GEFAHR


Flüssigkeit und Dampf extrem entzündbar. Verursacht Hautreizungen. Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen. Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

 Sonderkraftstoff (SK) für 2-Takt-Motorgeräte - Alkylatbenzin mit kwf-Siegel

Alkylatbenzin ist nach aktuellem Stand der Technik arm an gesundheits- und umweltschädlichen Stoffen, insbesondere was krebserzeugende, erbgutverändernde oder reproduktionstoxische Stoffe (CMR-Stoffe) in den Motorabgasen betrifft. Es besteht fast nur aus Paraffinen und enthält nur sehr geringe Mengen an Olefinen und Aromaten, kaum Schwefel und typischerweise Benzol unter 0,05%. 

Für eine geringstmögliche Beeinflussung der Umwelt und des Menschen

Alkylatbenzin wird dort eingesetzt, wo der Mensch direkt den Abgasen der Maschine ausgesetzt ist, so zum Beispiel beim Einsatz von Rasenmähern, Motorsägen oder auch im Modellbau. 

Die Abgase von einfachen Zweitaktmotoren enthalten neben den Verbren­nungsprodukten einen unverbrannten Anteil von ca. 25% des eingesetzten Kraftstoffs. Die Abgase werden unmittelbar in der Nähe des Betreibenden freigesetzt und dabei insbeson­dere auch mit der Atemluft aufgenommen. Die Abgase von Normalbenzin enthalten Benzol, welches vom Menschen nicht abgebaut werden und Krebs erzeugen kann. 

Steigen Sie um! Normalbenzin ist als krebserregend (karzinogen) Kategorie 1 eingestuft. Die gesetzliche Forderung zur Minimierung von Gesundheitsrisiken der Beschäftigten bei der Arbeit gebietet die Ablösung von Normalbenzin durch Alkylatbenzin (SK - Sonderkraftstoff) beim profes­sio­nellen Einsatz von Zweitakt-Motorgeräten. Diese Substitution ist eine der wichtigsten Schutz­maßnahmen für Forstarbeiter. Die Eigenschaften des verwendeten Kraftstoffs und seiner Verbrennungsprodukte beeinflussen erheblich die daraus resultierenden Gesund­heits­gefahren. Die Verwendung von Alkylatbenzin für Zweitaktmotoren entsprechend der schwe­di­schen Norm SS 155461 bewirkt eine Minderung des Gesundheitsrisikos von Motor­sägen­führern durch die deutliche Verringerung gesundheitsschädlicher und krebserzeugender Abgas­bestandteile. Auch die Umwelt wird weitaus weniger belastet.

Büsch SK-2TK für Zweitaktmotoren ist mit vollsynthetischem Öl vorgemischt. Im Gegensatz zu der normalen Mischung mit Tankstellenbenzin ist 2-Takt-Alkylatbenzin sehr lange (mindestens 2 Jahre) ohne Entmischung lagerfähig.

  • für Motorsägen, Motorsensen,
  • Heckenscheren, Freischneider, Trimmer,
  • Motorräder, Mopeds und
  • andere luftgekühlte Zweitaktmotoren

BÜSCH-Alkylatbenzin ist fertig gemischt und kann das herkömmliche 2-Takt-Benzin voll­kommen ersetzen.

Es erhöht sowohl die Leistung als auch die Lebensdauer des Motors. Sonderkraftstoff ist klopffester, verbrennt ruhiger und bildet keine Ölkohle im Brennraum.

SK-2TK verursacht weniger Ruß, weniger Ablagerungen im Motor und kann z.B. nach einer langen Winter- oder Sommerpause direkt wieder eingesetzt werden. Somit ist es von großem Vorteil für die Funktion der Geräte.  Alkylatbenzin entmischt sich nicht und ist des­halb auch dort zu empfehlen, wo handgeführte benzingetriebene Geräte nicht permanent ein­gesetzt werden (Grün- und Baumpflege, Straßen­unterhaltung, Feuerwehr etc.).

Für Ihre Sicherheit: 
Max. 20 l im Keller von Wohnhäusern oder in Garagen lagern.
Anzeigenfreie Lagerung in speziellen Lägern bis 450 l (Lagerung in oder über einer Auffangwanne, ausreichend lüften, Zündquellen fernhalten).